Blood, Sweat & Tears setzen auf Rivage PM10

Sowohl was den musikalischen Stil als auch die Technik angeht war „Blood, Sweat & Tears“ als Headliner der „Jazztage Burghausen 2018“ in Deutschland wegweisend. Ein Yamaha Rivage PM10 wurde von Audio Professionell geliefert und Thomas Dürrbeck war vor Ort für technische Hilfe.
Mit einer PM10 Showfile auf einem USB-Stick gut vorbereitet, machte der Mix auf der Rupert Neve „SILK“ -ausgerüsteten Yamaha Flagship-Konsole sie „… so sehr glücklich“ und auch das Publikum war begeistert. Dies bei Einsatz von nur sehr wenigen Filtern- „der Rest war SILK“, so Tontechniker Harold Smick III.

Hier ein Video der Live-Performance: https://www.br.de/mediathek/video/jazzwoche-burghausen-2018-blood-sweat-und-tears-av:5aa6e998d99b8c001838ae88

Info: www.yamahaproaudio.com

 

Read other news tagged with:
Zur Werkzeugleiste springen