Optocore @ Gold Coast 2018 Commonwealth Games

Als offizieller Audiozulieferer für die Eröffnungs- und Abschlusszeremonie der Gold Coast 2018 Commonwealth Games vertraute Norwest Productions wieder auf ein großes Optocore-Glasfasernetz für die Signalverteilung im gesamten Veranstaltungort – wie es auch schon in der Vergangenheit weltweit mehrfach geschehen ist. So sind es die Eröffnungs- und Abschlusszeremonien für die Olympischen Spiele 2000 in Sydney gewesen, die das Unternehmen zum ersten Mal auf die Weltbühne katapultierten.

Norwest bei der Commonwealth Games 2018 Eröffnungszeremonie am 4. April 2018 in Gold Coast, Australien. FOH (Foto von Jason McCawley/Getty Images)

Nachdem die Produktionsfirma wieder erfolgreich die Ausschreibung gewonnen hatte, arbeitete sie mit Jack Morton Worldwide zusammen, um die Herausforderungen im 25.000 Zuschauer fassenden Stadions zu meistern. Norvest-Projektleiter Andrew Marsh gab erneut seine Gründe für die Wahl einer Optocore-Lösung. „Die Fähigkeit von Optocore, sowohl Multimode- als auch Singlemode-Fasern austauschbar zu betreiben, ermöglichte es uns, unseren Lagerebestand effektiv zu nutzen und über große Entfernungen hinweg zu arbeiten.“

Norwest hat sein bestehendes Inventar an Optocore-Konvertern für diese Gelegenheit ausgedehnt und um die Interfaces X6R-FX-8AE / 8MI, X6R-TP-16MI, DD32R-FX und DD4MR-FX erweitert – sowohl für dieses als auch für andere Projekte. „Nachdem wir Optocore als Haupt- und Backup-Netzwerk für spezielle Großveranstaltungen genutzt haben, beschlossen wir uns kürzlich für einen weiteren beträchtlichen Kauf von Produkten aus der ‚R‘ FX-Reihe,“ erklärte Marsh.

Prep/Control Area

Zusätzlich zur sauberen, doppelt redundanten Signalverteilung über große Distanzen bot der Einsatz von Optocore die Integration von DiGiCo-Mixern  mit der aktuellen Firmware und den Zugriff auf erweiterte Überwachungsfunktionen dank der letzten Optocore-Softwareversionen.

Das Design selbst umfasste ein Optocore-Doppelredundanz-Ringnetzwerk von dezentralen Geräten in Form eines 17-Node-Netzwerks, alle in einem Haupt-/Backup-System dupliziert, einschließlich der Lautsprecherpositionen, Show Control, Bühne, Patch, RF / IEM, Broadcast, andere Integrationsorte. Die Faserlängen reichten von 75 m bis 900 m.

L-Acoustic Beschallungssystem. (Foto von Jason McCawley/Getty Images)

In den Drive-Racks kamen mehr als 50 Optocore Geräte zum Zuge, eingeschlossen 17 x DD32R-FX, 8 x DD4MR-FX, 1 x DD2FR-FX, 12 x X6R-FX-8AE/8MI, 6 x X6R-TP-8MI/8LO, 4 x X6R-TP-16MI, 6 x X6P 16 In, 4 x X6P 8AE/8MI, 2 x X6 16 Out. Diese speisten ein enormes L-Acoustics K2 / KS28 Beschallungssystem von DiGiCo SD5 und SD9 Digitalkonsolen. Zusätzlicher MADI-Signal-Transport erfolgte über RME und DirectOut M.1k2 MADI Routing Matrizen.

Zusätzlich zu Andrew Marsh und John Watterson, bestand das Norwest Team aus Ian Shapcott (FOH Mix Engineer / PA Designer); Chad Lynch (FOH Systems / FOH Eng 2); Ian Cooper (Patch/ Systems Engineer); Matt Whitehead (Patch/Systems).

Die Gold Coast Games kamen zu einem emotionalen Abschluss, als die Flagge an Birmingham, Gastgeber der Ausgabe 2022, übergeben wurde. Für Norwest folgt die diesjährige Veranstaltung eng hinter den Eröffnungs- und Abschlusszeremonien der South East Asian Games in Kuala Lumpur im vergangenen Jahr, bei denen die Produktionsfirma das gesamte Audiosystem ebenfalls auf einem Optocorefibre-Ring organisierte.

Commonwealth Games 2018 Eröffnungszeremonie am 4. April 2018 in Gold Coast, Australien. FOH (Foto von Jason McCawley/Getty Images)

Info: www.optocore.com

 

 

Zur Werkzeugleiste springen