100 Jahre Finnland – Größte Lichtinstallation der Welt

Zum 100-Jährigen Unabhängigkeitsjubiläum des skandinavischen Landes wird der Berg Saana, knapp 500 Kilometer nördlich des Polarkreises, in der Nationalfarbe blau hell erleuchtet. Es ist die größte, temporäre Lichtinstallation die bisher jemals realisiert wurde. Die illuminierte Fläche beträgt circa 2,5 Millionen Quadratmeter was ungefähr 350 Fußballfeldern entspricht. Die technische Leitung und kreative Führung für diese einmalige Lichtinstallation übernahm der finnische Lichtkünstler Kari Kola. Unter dem Motto Luminous 100 wurden in den vergangenen Wochen verschiedene Lichtinstallationen in Finnland realisiert und fanden nun ihren Höhepunkt am Berg Saana.

Auf der Suche nach dem geeigneten Scheinwerfer für diese Anwendung entschied sich Kari Kola nach verschiedenen Tests unter Extremsituationen für den Chroma Scheinwerfer der deutschen Ehrgeiz Lichttechnik GmbH. Nur Ehrgeiz konnte ein Gerät zur Verfügung stellen, dass einerseits die eisigen Temperaturen von bis zu – 20°C übersteht und andererseits eine hohe Lichtstärke zur Verfügung stellt um den Sanaa in dieser Helligkeit auszuleuchten. Insgesamt wurden für die Lichtinstallation lediglich 136 Stück des, mit speziell für diesen Einsatz mit blauen LEDs bestückten, Chroma benötigt.

Steven Braun, Geschäftsführer der Ehrgeiz Lichttechnik GmbH reiste zum Sanaa und meint „Es war ein unglaubliches und einmaliges Projekt unter härtesten Einsatzbedingungen. Die größte Lichtinstallation die es jemals gab und wir sind stolz mit unseren innovativen Scheinwerfern ein Teil davon gewesen zu sein. Selbst die Nordlichter haben sich in der dunklen und klaren Polarnacht blicken lassen und den blau erleuchteten Berg Sanaa fasziniert beobachtet.“

„Für das Luminous 100 Projekt hatte ich ein super Team und die besten Geräte, die es für eine Anwendung in diesem Maßstab benötigt, zur Verfügung. Wir haben die bisher größte, temporäre Lichtinstallation der Welt realisiert und ich bin sehr froh mit Ehrgeiz einen langjährigen verlässlichen technischen Partner an meiner Seite zu haben, “ ergänzt Kari Kola.

© Bildquelle: Christopher Lund

info: www.ehrgeiz.com

 

Zur Werkzeugleiste springen